Logo der Universität Wien

(geringfügige) Änderung des Curriculums für das Masterstudium Koreanologie

Die Masterprüfung ist eine Defensio einschließlich einer Prüfung über das wissenschaftliche Umfeld der Masterarbeit sowie eine Prüfung über ein weiteres Fach, welches aus den Modulen 3 oder 4 zu wählen ist. Die Beurteilung erfolgt gemäß den Bestimmungen der Satzung.

(geringfügige) Änderung des Curriculums für das Masterstudium Koreanologie

Der Senat hat in seiner Sitzung am 23.06.2016 die von der gemäß § 25 Abs 8 Z 3 und Abs 10 des
Universitätsgesetzes 2002 eingerichteten entscheidungsbefugten Curricularkommission am 13.06.2016
beschlossene 1. (geringfügige) Änderung des Masterstudiums Koreanologie, veröffentlicht am
08.05.2008 im Mitteilungsblatt der Universität Wien, 25. Stück, Nr. 162, in der nachfolgenden
Fassung genehmigt.
Rechtsgrundlagen für diesen Beschluss sind das Universitätsgesetz 2002 und der Studienrechtliche
Teil der Satzung der Universität Wien in der jeweils geltenden Fassung.
(1) § 7 Masterprüfung

- § 7 Abs 2 lautet nunmehr:
„(2) Die Masterprüfung ist eine Defensio einschließlich einer Prüfung über das wissenschaftliche
Umfeld der Masterarbeit sowie eine Prüfung über ein weiteres Fach, welches aus den Modulen 3 oder 4
zu wählen ist. Die Beurteilung erfolgt gemäß den Bestimmungen der Satzung.“

- In § 7 Abs 3 wird nach der Wortfolge „10 ECTS-Punkten“ der Klammerausdruck „(je 5 ECTS- Punkte)“
eingefügt.

(2) § 11 Inkrafttreten


- Im ersten Absatz wird vor Beginn des Satzes „(1)“ hinzugefügt.

- Abs 2 wird hinzugefügt:
„(2) Die Änderungen des Curriculums in der Fassung des Mitteilungsblattes vom 29.06.2016, Nr. 293,
Stück 43, treten mit 1. Oktober 2016 in Kraft.“


Im Namen des Senats:
Der Vorsitzende der Curricularkommission
N e w e r k l a

Universität Wien
Institut für Ostasienwissenschaften Koreanologie

Spitalgasse 2
Hof 5 Eingang 5.4
1090 Wien

T: +43-1-4277-43820
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0