Logo der Universität Wien

Vortrag am 21.11.2017

Manfred Kühn:

Berlin und Seoul: Planungskonzepte für Metropolregionen. Vortrag und Diskussion.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

die Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und das Institut für Ostasienwissenschaften – Koreanologie der Universität Wien beehren sich, zu folgender Veranstaltung einzuladen.

 

 

Manfred Kühn:

 

Berlin und Seoul: Planungskonzepte für Metropolregionen. Vortrag und Diskussion.

 

 

Dienstag, 21. September 2017, 16:00

 

 

Ort: Koreanologie, Seminarraum

 

               

 

Manfred Kühn (Dr. rer.pol.) ist Senior Researcher am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner (bei Berlin). Er hat zahlreiche Drittmittel-Projekte zu Themen der Stadt- und Landschaftsplanung geleitet (u.a. für DFG, BBSR, BMBF, DAAD) und war Lehrbeauftragter am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin, am Institut für Geographie der Universität Potsdam und am Institut für Stadt- und Regionalplanung der BTU Cottbus. Er ist Mitherausgeber verschiedener Themenhefte in referierten Zeitschriften (u.a. disP-The planning Review, European Planning Studies, Europa Regional) und Verfasser der kürzlich erschienenen Monographie „Peripherisierung und Stadt“ (2016, Transcript Verlag). Auf Einladung des Korea Research Institute for Human Settlements (KRIHS) verweilte er zwecks Wissensaustausch im Oktober 2014 in Korea.

 

 

 

Institut für Ostasienwissenschaften – KoreanologieUniversitätsCampus, Hof 2, Eingang 5.4.

Universität Wien
Institut für Ostasienwissenschaften Koreanologie

Spitalgasse 2
Hof 5 Eingang 5.4
1090 Wien

T: +43-1-4277-43820
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0