Wiener Beiträge zur Koreaforschung (WBK)

Mit den 'Wiener Beiträgen zur Koreaforschung' (WBK) möchte der Fachbereich Koreanologie am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien ein Medium schaffen, das dazu beiträgt, den Fachbereich als eine führende koreanologische/koreanistische Forschungsstätte im deutschsprachigen Raum zu etablieren.

Den inhaltlichen Schwerpunkt der WBK bilden Fachartikel unseres wissenschaftlichen Personals und/oder Spezialisten anderer koreanologischer Forschungseinrichtungen. Daneben dienen die WBK der Präsentation wissenschaftlicher Abschlussarbeiten von an unserem Institut spondierten und promovierten Koreanologen in geraffter Form. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Rezensionen von facheinschlägigen westlich- und/oder koreanischsprachigen Monographien, Sammelbänden, etc.

An dieser Stelle möchten wir dazu einladen, wissenschaftliche Artikel und/oder Rezensionen einzusenden und so an unserem Projekt 'Wiener Beiträge zur Koreaforschung' mitzuwirken. Das Thema des Beitrags ist frei zu wählen, sollte uns jedoch vorab (für die vierte Ausgabe bis Ende 2011) bekannt gegeben werden.

Publikationen

1 2
Wiener Beiträge
 

Sprachgebrauch in der nordkoreanischen Presse; The North Korean students’ role in the Hungarian revolution of 1956 uvm

 

Wiener Beiträge
 

Ostmeerkonflikt

Wiener Beiträge
 

Japanische Assimilationserziehung; Fremdwörter in der koreanischen Sprache; Frauenschicksale im alten Korea; Global Seoul

Wiener Beiträge
 

Die Wohnsitze der oberen Zehntausend in der Republik Korea (Südkorea); Confucian Philosophy; Reconsidering; Kunst & Poetik

1 2